Legastenie-Lese-Rechtschreibschwäche - KIZ - Kind im Zentrum

Direkt zum Seiteninhalt

Legastenie-Lese-Rechtschreibschwäche

Angebote > Einzelförderungen


- Ihr Kind hat Probleme beim Lesen und / oder der   Rechtschreibung?                            
- Ihr Kind verdreht/verwechselt Buchstaben und/   oder lässt auch welche aus?
- Ihr Kind kann das Fach Deutsch nicht leiden,   fürchtet sich sogar davor?

Könnte Ihr Kind an einer Lese-/Rechtschreibschwäche (Legasthenie) leiden?


Legasthenie zählt nach dem ICD 10 (Einordnung verschiedener Störungsbilder) der WHO (Weltgesundheitsorganisation) zu den umschriebenen Störungen schulischer Fertigkeiten und erklärt sich wie folgt: Es dürfen weder neurologische Störungen noch Sinnesbehinderungen vorhanden sein, weiters darf keine IQ- Minderung vorliegen bzw. die Prozentränge in pädagogischen Tests müssen 1 - 2 Standardabweichungen  zum  IQ- Test (durchgeführt durch eine Klinische- und Gesundheitspsychologin) aufweisen.

Kindergarten- und Vorschulkinder, die aufgrund ihrer Anlagen zu den Risikokindern zählen, werden im wöchentlichen Training in den Vorläuferfunktionen zum Schriftspracherwerb gefördert. Schulkinder erarbeiten Strategien, um mit ihren individuellen Schwächen besser umgehen zu können. Die Testung und das Training erfolgen auf der Basis von wissenschaftlich geprüften, normierten und evaluierten Programmen.

Weil Lesen und Schreiben in unserer Kultur einen hohen Stellenwert haben!
                                                  
                                                            2601 Sollenau, Wiener Straße 4      Telefon: 0676/94 14 754      email: office@kiz.or.at
Zurück zum Seiteninhalt